Reifengarantie hilft bei Pannen

Reifengarantie hilft bei PannenUnser Leser hat aber einen Joker gezogen. Beim Kauf seines Bridgestone BT 016 Pro war eine Art Versicherung dabei.

Eine sog. Einfahrbeschädigung, siehe Foto, ist laut  Vertrag bei Bridgestone versichert. Je nach Restprofiltiefe gibt es einen neuen Reifen (wie in diesem Fall) oder eine Entschädigung. Verständlich , bei 2 mm Restprofiltife gibt’s keinen neuen Reifen mehr.

Unser Leser ist reichlich begeistert, wie die Abwicklung bei Bridgestone funktioniert hat. Und läßt sich jetzt einen neuen BT 016 Pro Hinterreifen montieren. Der nach nur drei Tagen anstandslos an seinen Reifenhändler ausgeliefert wurde.

Reifen beschädigt durch Metallteil

Reifen beschädigt durch MetallteilUnverhofft kommt oft. Deshalb sollte man seine Reifen manchmal genauer anschauen. Und findet dann hoffentlich nicht das, was einem Leser widerfuhr. Ein Metallteil hatte sich in seinen fast neuen Hinterreifen eingedrückt.

Ziemlich tief, locker 5 mm tief. Dabei kann eine Beschädigung der unterm Gummi liegenden Karkasse nicht ausgeschlossen werden.

Der Schlitz ist nicht durchgehend, sodaß der Luftdruck konstant bleibt und keine Luft entweicht.

Was tun? Weiterfahren? Wäre töricht, der Riß kannsich weiten oder vertiefen.

Flicken? Ist nicht sicher beinem 180 PS-Motorrad mit 280 km/h Topspeed. Die Reparatur-Pilze, die man gerne bei einem Nagel verwendet, der alles durchstoßen hat, dienen offiziell nur zur Not bei langsamer Fahrt und möglichst wenig Kilometer.

Was bleibt? Eigentlich bei vernünftigen Menschen nur eines: entsorgen. Und einen neuen Hinterreifen kaufen.