Project Bike MAD MAX: Wunderlich-Supersportler auf Continental TKC 80 Stollenreifen

Project Bike MAD MAX: Wunderlich-Supersportler auf Continental TKC 80 StollenreifenIn Zusammenarbeit mit Continental stellt der Sinziger BMW-Motorradzubehör-Spezialist Wunderlich ein einzigartiges Motorrad auf die Räder: eine BMW S 1000 RR im MAD MAX-Outfit. In dem Supersportler stecken technische Finessen aus dem umfangreichen Wunderlich-Produktportfolio, und die in diversen Matt-Farben gehaltene Sonderlackierung sorgt für aufmerksame Blicke.

Highlight des geländefähigen Supersportlers ist die ungewöhnliche Bereifung. Das 193 PS-Bike steht auf grobstolligen Conti TKC 80 in den neuen Dimensionen 120/70 B17 M/C 58Q und 180/55 B17 M/C 73Q.

Daneben ware auch der speziell für große und leistungsstarke Reiseenduros entwickelte ContiTrailAttack in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C 58W und 180/55 ZR 17 M/C 73W montierbar

Die ersten Ideen zu diesem Macho-Bike reiften im vergangenen Oktober. Der Wunsch des Conti-Motorrad-Teams: Etwas Besonderes, etwas Außergewöhnliches sollte auf den Reißbrettern der Wunderlich Entwickler entstehen. Sinn und Zweck dieser Herausforderung: Die stilsichere Präsentation des ausgefallenen Stollenreifens in den neuen, für einen Enduropneu ungewöhnlichen Größen. Man darf sagen, diese Aufgabe ist gelungen.

Auf Basis einer BMW S 1000 RR entstand schließlich auf dem Reißbrett des französischen Designers Nicolas Petit ein radikaler Umbau, in den unzählige, hochwertige Komponenten diverser Wunderlich-Partner einflossen.

Neben einem Öhlins-Fahrwerk finden sich dort exquisite Moto-Master-Bremsscheiben, Antriebstechnik von Wieres, ein Magura-Lenker und schließlich eine speziell für dieses Projekt gefertigte IDM-Superbike-Abgasanlage aus Edelstahl von Remus.

Aus seinem großen Repertoire für die 1000er steuerte Wunderlich einen kompletten Superbike-Umbau, eine veränderte Fußrastenanlage, eine neu entwickelte Sitzbank sowie diverse weitere Zutaten wie Sturzpads, Ölkühlergitter und einstellbare VarioLever Kupplungs- und Bremshebel bei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>