Technische Beschreibung: Conti Road Attack 2

Technische Beschreibung: Conti Road Attack 2Unsere Testreifen Conti Road Attack 2haben die Dimension 120/70 ZR 17 und 180/55 ZR 17, eine übliche Größe in der 600er Klasse, 675er, 750er und sogar bei den V2s.

Natürlich weichen Reifen in Wirklichkeit leicht vom Aufdruck auf der Reifenflanke ab: Sie sind ein wenig schmäler oder breiter als der theoretische Wert 120 bzw. 180.

Der Vorderreifen des Conti Road Attack 2 ist 117 mm breit, der Hinterreifen 176 mm.

Die Profiltiefe des Conti Road Attack 2 beträgt vorn 4,3 mm und hinten 6,0 mm.

Der Vorderreifen des Conti Road Attack 2 wiegt 4,15 kg, der Hinterreifen 6,20 kg.

Wir probieren ihn aus: Conti Road Attack 2

Wir probieren ihn aus: Conti Road Attack 2Wir fahren demnächst den Conti Road Attack 2. Das ist ein aktueller Sporttourenreifen, der so ziemlich alles können soll. Jede Menge Fahrspaß bieten, viel Haftung aufbauen, auch bei Nässe ordentlich grippen und dazu möglichst lange halten. Mal schauen, ob er so eine eierlegende Wollmilchsau ist und möglichst alles kann.

Auf alle Fälle werden wir herausfinden, wo seine Stärken liegen, wo er eventuell nicht auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegt, wie lange er hält. Und natürlich, ob er so viel Spaß macht wie versprochen. Sind moderne Sporttourenreifen eine Alternativefür den engagierten Landstraßenfahrer zu den reinrassigen Sportpneus? Auch im Hochsommer, auch in den wilden fünf Minuten?

Conti sagt über den Road Attack 2:

„Der neue Continental-Standard in Sachen Grip, Sicherheit und Dynamik.
Deutsche Reifen Technologie
für ein noch nie dagewesenes Niveau an Grip, Sicherheit und Dynamik im Sport Touring Segment.*

Traction Skin
, eine revolutionäre Reifenoberfläche. Durch die Beschichtung der Reifenform wird kein Trennmittel benötig, dadurch hat der Conti RoadAttack 2, die sicherste und kürzeste Einfahrzeit die momentan auf dem Markt erhältlich ist.

Dynamic-Ride-Technologie
, besteht aus der patentierten Stahlgürtelkonstruktion und der einzigartigen Kontur. Mit dieser Technologie optimiert der Conti RoadAttack 2 das Handling und die Dynamik jedes Motorrades.*

Die Continuous-Compound-Technologie garantiert eine höhere Laufleistung, durch einen abriebfesten Mittelbereich. Zudem führt der weichere Schulterbereich zu mehr Sicherheit und noch mehr Grip in Schräglage.*

* Alle Aussagen beziehen sich auf das Vorgängermodell Conti RoadAttack“

Pirelli Jubiläum am Standort Breuberg im Odenwald

Pirelli Jubiläum am Standort Breuberg im Odenwald2013 feiert die Pirelli Deutschland GmbH mehrere Jubiläen:

Jubiläum 1: 50 Jahre Pirelli in Deutschland.
Jubiläum 2: 110 Jahre Reifenwerke in Breuberg.
Jubiläum 3: 150 Jahre Bestehen der Marke Metzeler.

Aus diesen Gründen feierte Pirelli am Pfingstmontag einen Tag der offenen Tür auf dem Werksgelände in Breuberg im Odenwald. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Michael Schwöbel, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Pirelli Deutschland GmbH, eröffneten die Feierlichkeiten. Über 25.000 Besucher kamen zum Jubiläumsfest.

Oldtimer mit H-Kennzeichen auch 2012 im Ansteigen

Oldtimer mit H-Kennzeichen auch 2012 im AnsteigenOldies im Trend: Auf deutschen Straßen fahren immer mehr historische Fahrzeuge. Laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) waren zum Jahreswechsel 254.053 Pkw mit H-Kennzeichen gemeldet. Der Bestand 2012 wuchs um rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt sind in Deutschland rund 285.000 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen gemeldet. Autos (Pkws), aber auch Krafträder, Nutzfahrzeuge, Zugmaschinen und sonstige Fahrzeuge.

Wer bekommt ein H-Kennzeichen? Oldtimerfahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind.

Metzeler Tourance Next: Sieger bei Motorrad Enduro-Reifentest 2013

Metzeler Tourance Next: Sieger bei Motorrad Enduro-Reifentest 2013Große Reiseenduros sind in, alle Welt will derzeit BMW GS und Konkurrenten. Sogennante Alleskönner mit 250 kg Gewicht.

Diese Schweizer Messer unter den Motorrädern müssen auch deren Reifen viele Ansprüche vereinen: Die Bandbreite reicht von der flotten Runde auf der Hausstrecke über Touren im Regen auf nassem Asphalt bis hin zur großen Urlaubsreise mit Sozia und Gepäck.

Laut den Reifentestern der Fachzeitschrift Motorrad (Ausgabe 11-2013) stehen die Allroundeigenschaften im Mittelpunkt des Vergleichstests von sechs Enduro-Reifen.

Im Test dabei sind: Bridgestone Battle Wing 501/502, Continental Trail Attack 2, Dunlop Trailmax TR 91, Metzeler Tourance Next, Michelin Anakee 3 und Pirelli Scorpion Trail.

Bridgestone-Studie: 78 Prozent mit zu wenig Reifendruck

Bridgestone-Studie: 78 Prozent mit zu wenig ReifendruckWieder eine Meldung aus dem Autobereich, die aber für Motorräder und Scooter sicher auch zutrifft. Bridgestone hat 28.000 kostenlose Reifensicherheits-Checks 2012 durchgeführt, zum achten Mal bereits. Und meldet: Die Fahrer kümmern sich

Erstens: zuwenig um ihre Reifen, was zu Lasten der allgemeinen Betriebssicherheit geht.

Zweitens: Sie kümmern sich jedes Jahr weniger. Die Ergebnisse verschlechterten sich im Vergleich zum Vorjahr 2011um 25%.

Ergebnis 2012: Satte 78 Prozent der Fahrzeuge sind mit zu geringem Reifendruck unterwegs.

Bei 25 Prozent lag das Reifenprofil unter dem gesetzlichen Grenzwert. Ein Viertel aller Autofahrer hat zuwenig Reifenprofil.

Dunlop und Stefan Nebel im Motorrad-Test-Team

Dunlop und Stefan Nebel im Motorrad-Test-TeamWarum ist Dunlop im Motorrad-Rennsport so erfolgreich? Laut Unternehmensangaben läge das an der schnellen und präzisen Entwicklung. Und die wird wiederum von Profis gefördert, wie zum Beispiel durch Racer auf der Isle of Man Tourist Trophy, oder der Langstrecken-Weltmeisterschaft und der deutschen IDM.

Engstelle sind die Kosten. Privatteams haben mit kleinem Budget nur begrenzte Möglichkeiten zum Reifentesten. Deshalb hat Dunlop ein eigenes Testteam gegründet. Und das hat bereits bei den Vorsaison-Tests 2013 in Albacete seine Arbeit aufgenommen.

Dunlop verspricht sich davon entscheidende Vorteile bei der Reifenentwicklung, um die Rennteams noch effizienter zu unterstützen.

Testfahrer ist der ehemalige KTM-Werkspilot und dreifache IDM-Champion Stefan Nebel. Beim Testbike handelt es sich um eine Kawasaki ZX-10R Stocksport-Maschine mit Serienmotor.