Bridgestone-Aktion: Treffen mit Valentino Rossi zu gewinnen

Bridgestone-Aktion: Treffen mit Valentino Rossi zu gewinnenMission Rossi heißt die neue Promotion-Aktion von Bridgestone für Endkunden und Händler im Rahmen der Einführung des Sporttourenreifen T30. Die Teilnehmer können ein MotoGP-Wochenende gewinnen und sie bekommen die Gelegenheit zu einem privaten „Meet and Greet“ mit Valentino Rossi.

Bridgestones Biker’s Club verlost 2013 zwölf solcher Motorsportpakete aus mit kostenlosen Zugang zum MotoGP-Hospitality-Bereich, freien Eintritt zu den Rennen sowie die Übernahme aller Reise- und Übernachtungskosten. Jeder der zwölf Preise geht dabei sowohl an einen Gewinner als auch an einen Biker’s-Club-Händler.

Höhepunkt ist ein privates Treffen mit dem neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi in seiner MotoGP-Box an der Strecke am jeweiligen Rennwochenende.

Endkunden können gewinnen, wenn sie vor dem 1. Juli 2013 einen kompletten Satz (Vorder- und Hinterrad) der Bridgestone- Reifen vom Typ Battlax Hypersport S 20 oder Battlax Sport Touring T30 bei einem „Biker’s-Club“-Händler in Europa kaufen, in deren Verkaufsstellen für die „Mission Rossi“ geworben wird.

Im Geschäft kurz ein Formular ausfüllen und sich online auf www.mission-rossi.com registrieren. Jetzt noch drei Fragen korrekt beantworten, und schon landen die Teilnehmer im Lostopf.

12 Preise? Jeweils zwei Preise gibt es für die sechs europäischen MotoGP-Wochenenden zwischen Mai und September: Le Mans (Frankreich), Catalunya (Spanien), Assen (Niederlande), Sachsenring (Deutschland), Brünn (Tschechische Republik), Silverstone (Großbritannien). Alle Gewinner werden zwei Monate vor dem jeweiligen MotoGP-Event benachrichtigt.

Härtestes Endurorennen King of Motos KOM: mit Golden Tyre

Golden Tyre KOM EnduroKing of Motos oder kurz KOM heißt das härteste Endurorennen der Welt. Es findet Anfang Februar statt und lockt die besten Rennfahrer an.

So auch die Golden Tyre-Werksfahrer, wie Vorjahressieger Graham Jarvis (Werks-Husaberg) und Bryan Roper. Jarvis wurde am Ende Zweiter, Roper Fünfter.

Jarvis wählte einen GT216HN hinten und GT216AA vorne. Roper nahm den gleichen Vordereifen (GT216AA), aber hinten den GT216X.

Exedra Max: neuer Bridgestone-Reifen für Touringmaschinen

Nach dem T30-Tourensportreifen bringt Bridgestone noch einen neuen Reifen: Exedra Max. Speziell für schwere Touringmotorräder, die längere Strecken zurücklegen.

Exedra Max: neuer Bridgestone-Reifen für TouringmaschinenDer neue Exedra Max löst die bisherige Exedra-Reihe sukzessive ab. Exedra Max kommt  in 21 Größen für das Vorderrad- und 20 Größen für das Hinterrad. Je nach Dimension kann er in radialer oder diagonaler Bauweise daherkommen.

Was hat sich verbessert? Der neue Touringreifen sei hinsichtlich der Kriterien Laufleistung, Geradeauslaufstabilität, Handling sowie Grip auf nasser und trockener Fahrbahn optimiert worden. Der neue Exedra Max lade laut Bridgestone Motorradfahrer dazu ein, beim Cruisen mit ihren schweren Maschinen das Maximum herauszuholen.

„Bridgestone hat viele Jahre Erfahrung in Bezug auf Technologien rund um Reifen für das Cruiser-Segment. Beim Exedra Max haben wir dieses Know-how in ein einziges einfaches Design einfließen lassen, um allen Arten von schweren Cruiser-Maschinen einen ultimativen Fahrkomfort bieten zu können“, erklärt Vincent Van Houtte, Senior Manager Motorcycle Tyre Products bei Bridgestone Europe.

Neue Michelin-Motorradreifen für 2013

Neue Michelin-Motorradreifen für 2013, auch Pilot Power 32013 bringt Michelin neben weiteren Reifenmodellen vier neue Motorrad-Radialreifen auf den Markt:
den neuen Michelin Power Super Sport für Supersportler,
Michelin Pilot Power 3 für Allroundsportler,
Michelin Anakee 3 für Reiseenduros und den
Michelin Pilot Street Radialfür Straßenmaschinen.

Daneben feiert Michelin das Jubiläum 25 Jahre Radialreifen für Motorräder. Nachdem radiale Motorradreifen ab 1984 zunächst im Rennsport zum Einsatz kamen, brachte Michelin 1987 in Form des A 59 X vorne bzw. M 59 X hinten dann auch das erste Serienprodukt dieser Bauweise auf den Markt.

„Diese Innovation brachte einen entscheidenden Fortschritt für die Motorradwelt, denn sie eröffnete völlig neue Möglichkeiten für Fahrwerkskonstruktionen und die Motorleistung von Zweirädern“, sagt der Reifenhersteller.

Reifenentwicklung am Beispiel Bridgestone T30

Reifenentwicklung am Beispiel Bridgestone T30Da staunt der Laie: Bridgestone entwickelte die neue Gummimischung des T30 ähnlich wie bei einem MotoGP-Rennreifen.

Zuerst wird das Temperaturfenster festgelegt, in dem der Reifen arbeiten soll. Dann wird die optimale Mischung für diese Temperaturen entwickelt. Und schließlich wird die Konstruktion des Reifens mit der Bridgestone FE (Finite Elements) Simulationstechnik optimiert.

Profitieren soll der neue T30 bei seiner Entwicklung von den in der MotoGP gesammelten Erfahrungen, wie es unter Verweis etwa auf die neue RC Polymers genannte und auf dem NanoPro-Tech-Konzept basierende Laufflächenmischung des T30-Vorderradreifens heißt.

Neu für Sporttouren: Bridgestone T30

Anfang März 2013 präsentiert Bridgestone den T30, mit vollem Namen Battlax Sport Touring T30 als Nachfolger des BT23. Wichtigstes Entwicklungsziel beim T30 war: entspanntes Touren.

Bridgestone will dies erreicht haben mit verbessertem Handling und einer mehr Grip auf trockener Straße. Dazu wurden neue Gummimischungen entwickelt, auch die Konstruktion ist neu und die Profile. Das alles soll für mehr Steifigkeit und für größere Kontaktfläche sorgen.

Neu für Sporttouren: Bridgestone T30T30 ist der erste Battlax-Reifen mit einem T für Touring. Damit hat Bridgestone seinen Bezeichnung klarer gemacht. T für Touring, S für Sport und R für Racing.

„Der neue BATTLAX T30 lässt den Fahrer entspannter touren. Er hat ein leichteres Handling, lässt den Biker einfacher die anvisierte Linie halten, und gibt ihm eine sichere Rückmeldung in Schräglage“, sagt Vincent Van Houtte, Senior Manager Motorcycle Tyre Products, Bridgestone Europe.

Laut internen Tests soll der T30 im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem BT 023, wesentlich handlicher sein. Bessere Performance auf trockener Strasse, ohne dabei Abstriche auf nassem Asphalt hinnehmen zu müssen, verspricht Bridgestone

Angeboten wird der T30 zehn Vorderrad- sowie 13 Hinterraddimensionen,  darunter einige sogenannte GT-Spezifikationen für besonders schwere Maschinen.

Dunlop StreetSmart: Moderner Reifen für klassische Motorräder

Dunlop StreetSmart: Moderner Reifen für klassische MotorräderMit dem neuen StreetSmart bringt Dunlop wie gemeldet Schwung in die Klasse etwas älterer Motorräder: Mittelklasse-Bikes, Youngtimer, Oldtimer und moderne Maschinen klassischer Bauart wie Naked Bikes.

Hintergrund: Der Bestand für StreetSmart-Fahrzeuge wächst in Europa stetig. Allein in Deutschland stieg das Durchschnittsalter der Straßenmotorräder in den letzten vier Jahren von 12 auf 14 Jahre.

Außerdem werden heute in Europa heute über 50% Motorräder klassischer Bauart gekauft. Deshalb sei der Bedarf an modernen und leistungsfähigen Bereifungen für diese Motorradgattungen hoch. „Die Marktzahlen zeigen uns, daß viele Motorradfahrer typische StreetSmart-Fahrer sind“, sagt David Steinmetz, Vertriebsleiter Motorradreifen Deutschland, Österreich und Schweiz.