Motorrad Sportreifentest 2013: Bridgestone S20 und Michelin Pilot Power3 als Testsieger

Motorrad Sportreifentest 2013: Bridgestone S20 und Michelin Pilot Power3 als TestsiegerModerne Sportreifen müssen sowohl die gepflegte Landstraßenhatz bei jedem Wetter beherrschen als auch den gelegentlichen Einsatz auf der Rennstrecke bei vollem Tempo und voller Schräglage auf leistungsstarken Motorrädern bis 200 PS.

Laut den Testern des Stuttgarter Fachmagazins Motorrad gelingt dies dem Bridgestone S20 und dem Michelin Pilot Power 3 am besten. Im Sportreifen-Vergleichstest 2013 wurden sechs Profile in den Dimensionen 120/70 und 190/55 ZR17 in verschiedenen Disziplinen auf nasser und trockener Fahrbahn auf Herz und Nieren geprüft

Laut Motorrad besitzt der Bridgestone S20 auf leistungsstarken Supersportlern sehr guten Allroundeigenschaften. Erst bei zügigem Tempo auf der Rennstrecke gehe ihm etwas die Lauft aus.

In diesem extrem sportlichen Bereich offenbaren sich auch die Grenzen des Michelin Pilot Power 3. Ansonsten sei er aber ein toller Sportreifen für alle Tage mit guter Handlichkeit und Lenkpräzision bei allen Wetterbedingungen.

Die beiden Pneus, Bridgestone S20 und Michelin Pilot Power 3, teilen sich den Titel Testsieger.

Mit leichtem Punkteabstand folgen Continental SportAttack 2 und Pirelli Diablo Rosso 2. Beide Pneus haben nach Ansicht des Test-Teams noch Verbesserungsbedarf auf nasser Strecke. Die Pirellis seien für sportliche Fahrer und Hobby-Racer eine sehr gute Wahl, Alltagsfahrer hingegen finden auf dem Markt allroundtauglichere Alternativen. Der Conti Sport Attack 2 wird für seine hohe Lenkpräzision und die beste Handlichkeit gelobt.

Der sehr sportlich ausgelegte Dunlop Sportsmart spiele seine Vorzüge auf der Rennstecke aus, auf der Landstraße allerdings fehle es an Rückmeldung.

Der Metzeler Sportec M5 Interact könne im starken Konkurrenz-Umfeld in keiner Einzeldisziplin glänzen, so das Fazit aus Stuttgart.

Motorrad Sportreifen Test 2013: Landstraße und Rennstrecke

Motorrad Sportreifen Test 2013: Landstraße und RennstreckeDie Stuttgarter Zeitschrift Motorrad hat nach Enduroreifen und Tourenreifen jetzt auch aktuelle Sportreifen einem Vergleichstest unterzogen. Neu gegenüber 2012 war nur der Michelin Pilot Power 3, als Ersatz für den Power Pure D.

Deshalb verzichtete man wie bei den Tourenreifen auf eine Verschleißprüfung. Getestet wurde auf Landstraßen, Autobahnen und Rennstrecke bei trockenem und nassem Asphalt.

Es gab zwei Sieger: Bridgestone S20 und Michelin Pilot Power 3 mit je 271 von 300 möglichen Punkten.

Auf dem dritten Platz legen Conti Sport Attack 2 und Pirelli Diablo Rosso II mit je 260 Punkten. Der Pirelli erhielt den Kauftipp „Rennstrecke“.

Dicht dahinter reiht sich Dunlop SportSmart mit 258 Punkten ein, der Metzeler Sportec M5 Interact kommt auf 250 Punkte.

Tankgutschein-Aktion für Biker zum 125. Dunlop-Geburtstag

Tankgutschein-Aktion für Biker zum 125. Dunlop-GeburtstagZu seinem 125. Geburtstag startet Dunlop eine Tankgutschein- Aktion. Motto: „Unser Geburtstag, Dein Geschenk“.

Wer zwischen dem 1. Juli und 15. August 2013 einen Satz der Dunlop-Motorradaktionsreifen Sport Smart, Road Smart II, Trailmax TR 91 oder Street Smart bei einem Motorrad- oder Reifenhändler in Deutschland kauft, erhält einen Aral-Tankgutschein im Wert von 30 Euro. Reifenkäufe über das Internet sind ausgeschlossen.

Wie kommt man an seinen 30 Euro Tankgutschein? Über www.lovedunlop.com/de online das Formular ausfüllen, ausdrucken dann mit einer Kopie der Reifenrechnung bis zum 31. August 2013 per Post schicken an Solution GmbH, Stichwort „30 € Tankgutschein“, Xantener Str. 99 i, 50773 Köln. Rund zwei Wochen nach Einsendung der Unterlagen kommt der Aral-Tankgutschein per Post.

Motorrad Tourenreifen Test 2013: Knappe Ergebnisse

Motorrad Tourenreifen Test 2013: Knappe ErgebnisseIn Ausgabe 12/2013 testet die Zeitschrift Motorrad aktuelle Tourenreifen. Neu dabei waren Bridgestone T30 statt des Vorgängers BT-023, Pirelli Angel GT statt Angel ST. Unverändert blieben Conti Road Attack 2, Dunlop Road Smart II, Metzeler Z8 Roadtec Interact M/O und Michelin Pilot Road 3.

Sieger mit 222 Punkten wurde der Pirelli Angel GT wegen „überzeugender Landstraßen-Performance und exzellenten Fahreigenschaften bei Nässe.“

Zweite wurden mit 215 Punkten gemeinsam der Sieger von 2012, Metzeler Roadtec Z8 Interact M/O, und Bridgestone T30.

Auf 212 Punkte kamen die anderen Reifen von Conti, Dunlop und Michelin.

Getestet wurde von Motorrad in den Größen 120/70 ZR17 (vorn) und 180/55 ZR17 (hinten) an einer Suzuki Bandit 1250 S. Im Neuzustand auf trockenen Landstraßen und Autobahnen sowie im Nassen. Anders als in den letzten Jahren wurde der Verschleiß nicht bewertet.

Dunlop und Stefan Nebel im Motorrad-Test-Team

Dunlop und Stefan Nebel im Motorrad-Test-TeamWarum ist Dunlop im Motorrad-Rennsport so erfolgreich? Laut Unternehmensangaben läge das an der schnellen und präzisen Entwicklung. Und die wird wiederum von Profis gefördert, wie zum Beispiel durch Racer auf der Isle of Man Tourist Trophy, oder der Langstrecken-Weltmeisterschaft und der deutschen IDM.

Engstelle sind die Kosten. Privatteams haben mit kleinem Budget nur begrenzte Möglichkeiten zum Reifentesten. Deshalb hat Dunlop ein eigenes Testteam gegründet. Und das hat bereits bei den Vorsaison-Tests 2013 in Albacete seine Arbeit aufgenommen.

Dunlop verspricht sich davon entscheidende Vorteile bei der Reifenentwicklung, um die Rennteams noch effizienter zu unterstützen.

Testfahrer ist der ehemalige KTM-Werkspilot und dreifache IDM-Champion Stefan Nebel. Beim Testbike handelt es sich um eine Kawasaki ZX-10R Stocksport-Maschine mit Serienmotor.

Dunlop präsentiert den Sportmax D212 GP Pro Motorrad-Rennreifen

Dunlop präsentiert den Sportmax D212 GP Pro Motorrad-Rennreifen straßenzugelassenDunlop stellt einen weiteren neuen Reifen vor, der speziell für den Rennstreckeneinsatz konzipiert wurde: den profilierten, straßenzugelassenen Sportmax D212 GP Pro.

Natürlich oritentiert er sich trotz Straßenzulassung sich an den Ansprüchen jener Motorradrennfahrer und Track-Day-Teilnehmer, für die nichts anderes als der extreme Grip und die überzeugende Performance absolut professioneller Rennreifen in Frage kommen.

Den D212 GP Pro-Vorderradreifen bietet Dunlop in vier verschiedenen Laufflächen-Mischungen an. Die D212 GP Pro-Hinterradreifen sind in fünf verschiedenen Mischungen erhältlich, so daß der Fahrer seine Bereifung perfekt an die Streckenverhältnisse anpassen kann. Im Grunde genauso wie bei den neuen Slicks KR 106/108.

Auch hier wurden die Mischungskennungen vereinfacht und bestehen nun nicht mehr aus einer vierstelligen Kennung, sondern werden in einer Skala von eins bis vier (vorn) bzw. eins bis fünf (hinten) aufgeteilt. Grob kann man sagen, daß je kleiner die Mischungskennzahl, desto weicher ist auch die Mischung.
Wichtig: Der D212 GP Pro ist auf Landstraßen zugelassen, wie jeder Tourenreifen. Braucht allerdings eine hohe Temperatur, um zu funktionieren. Also nix für gemütliche Fahrer. und nix für Regen. Und hohe Laufleistung, äh, auch Fehlanzeige.  Aber Haftung satt, für jeden Heizer willkommen. Und auch für den gelegentlichen Rennstreckenausflug geeignet, ohne extra ummontieren zu müssen.

Dunlop StreetSmart: Moderner Reifen für klassische Motorräder

Dunlop StreetSmart: Moderner Reifen für klassische MotorräderMit dem neuen StreetSmart bringt Dunlop wie gemeldet Schwung in die Klasse etwas älterer Motorräder: Mittelklasse-Bikes, Youngtimer, Oldtimer und moderne Maschinen klassischer Bauart wie Naked Bikes.

Hintergrund: Der Bestand für StreetSmart-Fahrzeuge wächst in Europa stetig. Allein in Deutschland stieg das Durchschnittsalter der Straßenmotorräder in den letzten vier Jahren von 12 auf 14 Jahre.

Außerdem werden heute in Europa heute über 50% Motorräder klassischer Bauart gekauft. Deshalb sei der Bedarf an modernen und leistungsfähigen Bereifungen für diese Motorradgattungen hoch. „Die Marktzahlen zeigen uns, daß viele Motorradfahrer typische StreetSmart-Fahrer sind“, sagt David Steinmetz, Vertriebsleiter Motorradreifen Deutschland, Österreich und Schweiz.

Dunlop StreetSmart: Neu für klassische Motorräder

Dunlop StreetSmart: Neu für klassische MotorräderMit dem neuen StreetSmart erweitert Dunlop sein Angebot bei den Tourenreifen. Die neuen Reifen wurden speziell für Mittelklasse-Bikes, Youngtimer, Oldtimer und moderne Motorräder klassischer Bauart wie Naked Bikes entwickelt. StreetSmart ersetzt sowohl Arrowmax GT501 als auch Arrowmax D103.

Vorteile des neuen Dunlop-Reifens: Die Silica-Gummimischung macht ihn bei Regen und Kälte griffig. Breitere Profilrillen sollen für eine verbesserte Wasseraufnahme sorgen.Er ist 25 Prozent leichter als sein Vorgänger, was Komfort und Handling positiv beeinflußt.

Nächster Vorteil: Eine größere Aufstandsfläche, für bessere Beschleunigung. Um die Laufleistung zu erhöhen, wurde auch die Profiltiefe am Hinterradreifen vergrößert. Eine durchgehende Profilrille am Vorderradreifen soll zusätzlich die Nässetauglichkeit steigern und die Lenkeigenschaften optimieren. Der StreetSmart ist seit Januar 2013 erhältlich.

Dunlop-Aktion mit Tankgutschein

Dunlop Motorradreifen Aktion 2013 mit 30 Euro Tankgutschein von AralKurz vorm Saisonstart locken die Reifenhersteller. Nach Pirelli hat jetzt Dunlop eine Aktion gestartet. Wer sich vom 14. Februar bis 30. April 2013 für einen Reifensatz Dunlop SportSmart, Qualifier II, RoadSmart, RoadSmart II oder Trailmax TR91 entscheidet, erhält einen Aral-Tankgutschein im Wert von 30 €.

Dunlop sagt ber auch: Die Aktion ist nur gültig beim Kauf über einen stationären Händler (Reifenfachhändler oder Motorradhändler) mit Sitz in Deutschland. Reifenkäufe über das Internet sind ausgeschlossen.

Und so geht’s: Flyer downloaden, Teilnahmebedingungen beachten und Teilnahmekarte ausdrucken. Teilnahmekarte ausfüllen und mit Rechnungskopie bis zum 15.05.2013 einsenden (Adresse siehe Flyer). 30 €-Aral-Tankgutschein innerhalb von 2 Wochen erhalten.